Corbon

Corbon

Authentizität und Manufaktur Côte des Blancs

Die Champagner Corbon sind natürlich sowie gradlinig und überzeugen durch Reichhaltigkeit, Komplexität und perfekte Reife. Als aktive Winzerin ist Agnès Corbon die Co-Gründerin der Vereinigung der naturverbundenen Winzer „Des Pieds & des Vins” und legt viel Wert auf authentische und detaillierte Arbeit in den Weinbergen.

  • Grand Cru & 1er Cru
  • 60%CH 25%PN 15%PM
  • Barrique & Edelstahltank
  • 1929
  • 6 Hektar
  • 12.000
Côte des Blancs

Impressionen

Mitgliedschaften

Co-Gründer Des Pieds & des Vins

Besonderheiten

Eichelmann: Hervorragender Champagner-Erzeuger

Die Domain Champagner Corbon wurde Ende der 20er Jahre im Grand Cru Dorf Avize an der Côte des Blancs gegründet. Claude Corbon brachte seine ersten Champagner unter eigenem Familiennamen in den 70er Jahren auf den Markt und wird seit 2005 von seiner Tochter, der ausgebildeten Ingenieurin und Önologin, Agnès Corbon unterstützt. In 4. Generation leitet Agnès Corbon das kleine Familienweingut und ist für sechs Hektar nachhaltig bewirtschaftete Weinberge verantwortlich. Es werden jährlich etwa 12.000 Flaschen Champagner Corbon hergestellt.

 

Terroir & Keller 

Agnès Corbon bewirtschaftet die 6 Hektar der Familiendomain, wobei sie die Hälfte ihrer Ernte an große Champagner-Häuser verkauft und 3 Hektar unter eigenem Namen vinifiziert und vermarktet. In den Weinbergen dominieren die Chardonnay-Reben: Côtes des Blancs in Avize sowie Vallée de la Marne in Épernay, Vandières, Verneuil, Trélou-sur-Marne; die Pinot Noir und Pinot Meunier Reben liegen im Vallée de la Marne in den Dörfern Vandières sowie Vincelles.

Agnès Corbon pflegt einen sehr natürlichen Weinanbau und lässt ihre Weinberge der Natur entsprechend wild wachsen; abhängig von den Begebenheiten der Böden sowie Wetterbedingungen, pflügt Sie ihr Land manuell, um die Wurzeln der Reben zu hydrieren.

Die Jungweine werden zum Großteil in Edelstahltanks vinifiziert. Ebenfalls werden Eichenfässer für die Gärung verwendet, die von der Domain Prosper Maufoux in Santenay im Burgund stammen. Auch im Weinkeller werden die Weine natürlich ausgebaut und so wird weder geschönt, noch filtriert. Die Champagner werden mindestens 3 Jahre auf feiner Hefe ausgebaut und ein Großteil von ihnen durchläuft die malolaktische Gärung; eine Ausnahme stellt der Vintage Chardonnay-Champagner dar, bei dem die malolaktische Gärung blockiert wird, um so das Entwicklungspotential sowie die angenehme Säure zu erhalten. Die Jahrgangschampagner werden nicht „chronologisch“ in den Verkauf gegeben, sondern regelmäßig von Claude und Agnès Corbon geprüft und erst wenn die perfekte Reife erreicht ist, für den Verkauf freigegeben.