Franck Bonville

Franck Bonville

Die Grand Cru Tradition Côte des Blancs

Die Champagne Franck Bonville verkörpern die feine Mineralität eines außergewöhnlichen Grand Cru Terroirs und langer Reife. Eine Tradition, die seit 1937 mit bester Qualität überzeugt. Franck Bonville Champagner sind frisch, konzentriert, füllig und leicht mineralisch.

  • Grand Cru
  • 100% Chardonnay
  • Barrique & Edelstahltank
  • 1937
  • 15 Hektar
  • 150.000
Côte des Blancs

Mitgliedschaften

Passion Chardonnay

Besonderheiten

100 Jahre alte Rebstöcke der Parzelle "Les Belles Voyes"

Champagne Franck Bonville steht für ausgezeichnete Champagner, die ausschließlich von Grand Cru Lagen stammen. Das Haus kann bereits auf eine lange Tradition zurück blicken: 1937 wurde es von Franck und Jeannine Bonville im Grand Cru Dorf von Avize gegründet. Heute liegt es in den Händen ihres talentierten Enkelsohns, dem Önologen Olivier Bonville. Die reinen Chardonnay Rebstöcke ziehen sich auf den 15 Hektar Grand Cru Weinbergen an der Côte des Blancs in Avize, Oger und Le Mesnil-sur-Oger entlang. Jährlich werden 150.000 Flaschen Champagner hergestellt, die durch eine besonders feine Mineralität ihres außergewöhnlichen Terroirs bestechen.

 

Terroir & Keller

Franck Bonville’s Weinberge sind in den feinsten Terroir-Lagen der Champagne zu finden: Grand Cru Lagen mit sichtbaren Kreideböden an der Côte des Blancs. Vor einigen Jahren entschied sich Olivier Bonville dazu, tiefgreifende Veränderungen bei der Bewirtschaftung seiner Rebstöcke vorzunehmen. Seither setzt er auf ein rein manuelles Pflügen der Weinberge, die Nutzung von hauptsächlich biologischen Düngemitteln und die Anwendung von neuen agrarwirtschaftlichen Methoden, die ermöglichen, die Verwendung von Chemikalien auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Die alten Reben der Grand Cru Lagen verleihen den Franck Bonville Champagnern eine ganz eigene Feinheit und Reife; die beispielsweise 100 Jahre alte und 0,8 Hektar große Parzelle „Les Belles-Voyes“ wird als Einzellage vinifiziert, im Barrique ausgebaut und dient später als Basis für den gleichnamigen Spitzen-Champagner.

Auf der Suche nach Frische und floralen Noten werden alle weiteren Jungweine für 6 bis 9 Monate in Edelstahltanks ausgebaut, durchlaufen die malolaktische Gärung und werden anschließend abgefüllt, bevor sie für 2 bis 8 Jahre in den Kreidekellern heranreifen.